Donnerstag, 23. März 2017

Fachliteratur


Ich war beruflich wieder einmal in Bad Hönningen und musste, wie so oft, dem wilden Nachtleben dieser puslierenden Metropolregion entkommen.

Den ersten Abend nutzte ich für ein Treffen mit einem Grillkollegen und wir trafen ins in Bad Godesberg im Burgerrestaurant Godesburger. Schon fast ungewohnt war es, dass man vor der Bestellung zum Tisch gebeten wurde, dort wurde selbige dann auch aufgenommen. Zwischenzeitlich hat man sich schon wirklich daran gewöhnt, dass in Burgerläden üblicherweise Selbstbedienung herrscht... also Bestellung an der Theke aufgeben und dann nach einer Weile auch abholen.



Beim Burger entschied ich mich für den Hausmeister mit Knoblauch-Chili-Sauce, Speckwürfeln und Cheddar auf dem medium gebratenen Rindfleischpattie. Der Burger war auf jeden Fall medium, einzig das Hackfleisch war für meinen persönlichen Geschmack etwas fein gewolft. Als Beilage hatte ich Pommes Spezial, mit Ketchup, Mayo und frischen Zwiebelwürfeln. Beim nächsten Mal würde ich persönlich die Saucen weglassen, denn das Ketchup war irgendwie sehr süss und gleichzeitig aber auch sehr essiglastig, eine gewöhnungsbedürftige Kombination. Eine kleine Auswahl an hausgemachten weiteren Saucen oder Mayos wäre hier sicher wünschenswert.



Alles in allem ein solider Burger mit leckeren Fritten zum vernünftigen Preis, hier werde ich sicher wieder mal vorbeischauen.

Der Dienstag Abend stand dann ganz im Zeichen der Fetten Kuh. Der ein oder andere wird jetzt sagen: die ist doch Dienstags zu! Das war bis vor Kurzem so, inzwischen ist aber täglich geöffnet. Mit Martin hatte ich daher auch schon vor einiger Zeit ausgemacht, dass wir uns dann am Abend dort zum Burgeressen treffen würden, diese Gelegenheit nutzten wir dann auch, um ein bisschen Fachliteratur auszutauschen. Martin überreichte mir das Fette Buch (*), von mir gab es eine signierte Ausgabe von World Wide Burger (*)!




Zu unserer Runde gestellten sich dann noch Christian von Meat In, Daniel von Craftist und Thomas von Fleischbotschafter. Natürlich wurde auch wieder ein leckerer Burger verspeist... der Burger der Woche, geprägt natürlich noch durch den Aschermittwoch mit einem Topping aus Fisch, war nicht ganz mein Ding, weshalb ich auf den bewährten BBQ Bacon Cheese zurückgegriffen habe... dazu Fritten mit Trüffelmayo, ein Fettes IPA und die Combo war perfekt. Der Abend ging vorbei wie im Flug, so dass ich deutlich nach Mitternacht erst wieder im Hotel eingetroffen bin...




Mit (*) gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliatelinks.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen