Donnerstag, 4. Mai 2017

Strassenfutter


Früher hiessen die Dinger Imbisswagen, heute sind es Foodtrucks. Die Ansammlung selbiger nennt man dann Streetfoodfestival. Bisher habe ich nicht geschafft, eines in der Schweiz zu besuchen, da ich an den entsprechenden Wochenenden entweder bereits verplant oder gar nicht da war. Das hat sich aber jetzt auch einmal geändert und so machte ich mich am Samstag auf den Weg nach Buchs zum 1. Werdenberger Street-Food-Festival. 30 verschiedene Foodtrucks versprachen eine ordentliche Auswahl, ob sie gehalten haben, was sie versprachen, sollte sich herausstellen.



Hier nun die Sachen, die ich probiert habe mit einem kurzen Fazit:
  • Hot Dog Klassik von Heissihønd: es war jetzt kein Überflieger, aber ein solider und leckerer Hot Dog. Ich hatte Hunger und da kam mir der genau recht. Für den Luksus mit Kobebratwurst, Trüffel und Blattgold (stolze CHF 250!!) war mir dann doch das Geld zu schade...




  • Indische Samosas von Kumari Indian Food: überraschend lecker, auch die vegetarische Variante.

  • Tibetische Dumplings mit Fleisch und Gemüse von Tenz Momo: für mich das beste Essen, dass ich an diesem Nachmittag auf dem Teller hatte... richtig gut!

  • Jamaikanische Patties im Kurkuma-Teig von Jamrock Patties: auch lecker, hätte ich mir allerdings auch sehr gut als Burger vorstellen können.

  • Chorizoburger von Che Lui Streetfood: prinzipiell ein guter Burger im leckeren Bun, ABER einen dicken Minuspunkt gibt es für den eiskalten Paprika, der auf der Unterhälfte zu finden war... den hätte man wenigstens nach der Kühlung etwas anwärmen können...

  • Minidonuts von Kings Mini-Donuts: das war ein leckerer Nachtisch, ich denke auch, bei einfaches Donuts kann man nicht viel falschmachen.

  • Maisbrot mit Muni von Stierli's: das war nichts... und jetzt weiss ich auch, warum man mir so aufdringlich Sauce angeboten hat, die ich aber abgelehnt habe... das Fleisch und auch das verwendete Brot waren furztrocken. Zum Glück hatte ich nur eine Probierportion.


Alles in allem war es eine schöne Veranstaltung, die einen ordentlichen Querschnitt verschiedenster Speisen geboten hat... wünschenswert wäre es, wenn vermehrt kleine Portionen angeboten würden, so dass man einfach eine grössere Auswahl probieren kann...

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen