Freitag, 13. Mai 2016

Es geht um die Wurst...


Nachdem wir bei dem Besuch im Januar bei Yourbeef.de die Möglichkeit hatten, frisch gemachte Bratwürste zu geniessen und ich einen Fleischwolf mit Wurstaufsatz zu Hause habe, war es nur eine Frage der Zeit, bis die erste eigene Wurst produziert wurde.

Vor kurzem war es dann soweit und nachdem der Schweinedarm im Kaliber 28/30 besorgt war, konnte es losgehen. Erst einmal einen Schweinenacken gewürfelt, gewürzt und durch den Wolf gejagt. Dann den Wurstaufsatz drauf und das Brät in den Darm gejagt. Klingt einfach, ist es prinzipiell auch. Mit ein bisschen Übung kommt man recht schnell zu einem vorzeigbaren Ergebnis. Dann natürlich gleich die Kostprobe... und das Resultat war überzeugend. So überzeugend, dass kurz darauf nochmal ein zweites Mal gewurstet wurde, Stichwort "Bärlauchbratwürste", und im Anschluss daran auch gleich ein richtiger Wurstfüller bestellt wurde, mit dem die Arbeit noch besser von der Hand gehen sollte.

Es wird definitiv immer wieder mal Bratwürste in verschiedensten Variationen geben, ihr dürft also gespannt sein, was da noch kommt...









0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen