Dienstag, 10. Mai 2022

Heilige Burger

 

Das "Burger  Unser", ein Standardwerk, das sicher fast jeder Burgerliebhaber im Regal stehen hat. Die Bilder darin sind perfekt, leider zu perfekt für viele, denn hier reden wir von Foodfotografie auf hohem Niveau!

Mich haben die perfekt gestylten Bilder auch lange abgeschreckt, aber irgendwann war ich neugierig auf die Rezepte und die sind definitiv richtig gut!

Hier ein paar Burger, die ich umgesetzt habe. Alle geschmacklich top und optisch habe ich mich den Vorlagen auch ganz gut genähert.

Der erste auf meiner Liste war "La Krise". Statt Entenrilette, für dessen Zubereitung ich keine Lust hatte, habe ich Hackfleisch vom Charolais genommen, der Rest war nahe am Rezept. Tolle Kombination mit den Kirschen und Kräutersaitlingen.



Der zweite Burger, "Der Imperator", kam auf mein Radar, als ich gerade Pulled Pork in der Planung hatte,  perfekt, um es ins Topping mit einzubinden. Im grossen und ganzen auch hier optisch nicht so weit weg vom Bild im Buch, lediglich bei meinen Zwiebeln fehlt etwas Farbe, da hätte man mit Randensaft oder -pulver nachhelfen können. 



Dann ein Meisterwerk, "Der Saupreiss", optisch wie dem Buch entsprungen. Gemäss Autoren Schwierigkeitsgrad 2/5 (die beiden vorher waren 3/5), vielleicht hat es deswegen gut geklappt. Geschmacklich mega!



Als nächstes war "Der Schöne Jacques" die Vorlage, allerdings bin ich in einigen Punkten vom Original abgewichen. Alles in allem auch sehr lecker!


Last but noch least dann noch "Schnecksche", natürlich mit Schnecken im Topping. Wahrscheinlich machen den nicht viele, aber wer Schnecken mag, sollte ihn probieren!


In meinen Augen ein Buch, das in keiner Sammlung fehlen darf, sei es als Bilderbuch zum Schmökern oder als wirkliches Rezeptbuch.

Sonntag, 1. Mai 2022

National Burger Month 2022

 

National Burger Month 2022 - wie in den vergangenen Jahren steht der Monat Mai wieder im Zeichen von gebratenem Hackfleisch (in diesem Fall von der T-Bone Manufaktur) zwischen zwei Brötchenhälften!


Auch in diesem Jahr wird es ein gemütlicher Tag mit frisch zubereiteten Burgern, kaltem Bier - und hoffentlich nicht kaltem Wetter wie im letzten Jahr - und guten Freunden!

Was wird es geben? Einen Burger aus "World Wide Burger" und einen aus "Burger", allerdings werden beide mit etwas aufgepeppt und auf ein noch leckereres Level gebracht!

Der erste wird eine Abwandlung des Mexico Burgers: das Patty bleibt natürlich mit Rindfleisch, daran geht kein Weg vorbei. Die Guacamole werde ich durch Salat und eine Mango-Chili-Sauce ersetzen und beim Topping kommt jetzt noch eine Fireroasted Salsa Verde dazu, die ich am Brautag vom Dead Or Alive Coffee Stout für die Tacos verwendet habe sowie auch die die 4 Pepper Salsa, die ebenfalls zum Einsatz kam.

Burger 2 wird eine weitere Version des DOAC Signature Burger und da Mike selbst auch da sein wird, er die Originalversion kennt, bin ich gespannt auf sein Urteil. Ergänzt wird das Topping nämlich mit einer Morchel-Bier-BBQ-Sauce, in der das Coffee Stout enthalten ist, das wir im Februar zusammen gebraucht haben... so schliesst sich der Kreis wieder!

Die begleitenden Biere habe ich natürlich auch da... mein Burgerbier, eine sehr süffiges, kaltgehopftes Pale Ale und natürlich das Dead Or Alive Coffee Stout!