Donnerstag, 22. Dezember 2016

Büffel-Bolognese


Mit den Jungs von Büffel Bill bin ich ja schon seit geraumer Zeit in Kontakt und ich habe immer wieder einmal Fleisch bekommen, um spezielle Burgerkreationen auszutesten. Vor einiger Zeit kam habe ich ein Paket mit folgenden Stücken erhalten:
  • Ribeye-Abschnitte (zur Herstellung des Gourmethackfleisches): daraus entstehen dann Büffelbratwürste, im Regelfall auch meine Burger und, wie in diesem speziellen Fall, eine sehr leckere Bolognese-Sauce
  • Filet-Ministeaks: diese werde ich zu einem späteren Zeitpunkt noch verarbeiten
  • Büffelbauch: was macht man wohl aus Bauch? So schwer ist es nicht... wenn ihr nicht draufkommt, dann bleibt weiterhin gespannt...

Hier nun das Rezept der Büffelbolognese:
  • 500 g Büffelhackfleisch
  • 3 Karotten
  • 1 Stück Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 250 ml Rotwein (z.B. Amarone)
  • 1 EL Oregano getrocknet
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • Salz, Pfeffer

Das Büffelhackfleisch in einem Topf mit etwas Olivenöl scharf anbraten und dann wieder herausnehmen.

Zwiebel und Knoblauch fein hacken und ebenfalls anbraten, danach das Hackfleisch und die kleingeschnittenen Karotten hinzugeben. Kurz dünsten, dann die Hitze reduzieren und passierte Tomaten und Rotwein hinzugeben.

Oregano und Basilikum hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf kleiner Hitze mehrere Stunden köcheln lassen. idealerweise mehrmals aufwärmen.

Ich gebe für einen besseren Geschmack immer noch einen Schuss (bzw. gefroreren Würfel) Knochenjus hinzu, Rinderfond tut es zur Not aber auch.






0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen